Artikel

Julienne Pfeil

Julienne Pfeil Schauspielerin

Julienne Pfeil

Jahrgang/born in 1984
Größe/ height 167cm
Haare/ hair
Blond/ blonde
Augen/ eyes
Blau-grün/ blue-green
Wohnort/place of residence Salzburg
Wohnmöglichkeiten/ possible place of residence Osnabrück, Berlin, Köln, München
Sprachen/language Englisch, Französisch / English, French
Dialekte/dialects Schweizerdialekte
Stimmlage/voice Alt, Sopran / alto, soprano
Sport/sports Reiten, Snowboard, Ski, Tennis, Alpin / riding, snowboarding, skiing, tennis,alpine
Instrumente/music instruments Violine (professionell), Klavier (Grundkenntnisse) / violine (professional), piano (basics)

Auszeichnungen

  • 2011 Armin Ziegler Preis für hervorragende Nachwuchsschauspieler
  • 2011 Nominierung von THEATER HEUTE als beste Nachwuchsschauspielerin

Fernsehen

  • 2016 “ Achtung Schwiiz“,  SFR, Rolle/role Virginie, Regie/director Stefan Huber

Kino / cinema

  • 2012 „Herzwurst“ Kurzfilmprojekt, Rolle/role: Hauptrolle/main role, Regie/director: Daniel Bella
  • 2012 mehrere Trailer für das Landestheater Tübingen
  • 2007 „Keine Ahnung“ Kurzfilm, Rolle/role: Anna, Regie/director: Susanna Leu
  • 2006 „THX 1139“, Kurzfilm, Rolle/role: Schwester, Regie/director: Silvio Assaiante

Werbung / Musikvideo / Bewerbung / commercial / musicvideo

  • 2008 „Do you wait for me“ Videoclip, Regie/director: Michael Duss, Rolle/role: Hauptrolle/main role
  • 2007 Werbung für Nestle, Regie/director: Stefan Jung, Rolle/role: Hauptrolle
  • 2007 Werbefilm für SBB

Theater (Auswahl) / theater (selection)

  • 2017 Landestheater Salzburg, „Terror“, Rolle/Role Staatsanwältin, Regie/director Dedi Baron
  • 2016 Landestheater Salzburg, „Work in Progress“, Bürgerbühne, Rolle/role: Anna, Regie/director: Astrid Großgasteiger
  • 2016 Landestheater Salzburg, „Leonce und Lena“, Büchner, Rolle/role: Lena, Regie/director: Caroline Ghanipour
  • 2016 Landestheater Salzburg, „Funny Girl“, McCarten, Rolle/role: Kirsten / Sabite, Regie/director: Carl Philip von Maldeghem
  • 2015 Landestheater Salzburg, „Romeo und Julia“, Shakespeare, Rolle/role: Gräfin Capulet, Regie/director: Carl Philip von Maldeghem
  • 2015 Landestheater Salzburg, „Das Salzburger Spiel vom verlorenen Sohn“, Matiasek, Rolle/role: Tod als schöne Frau, Regie/director: Michael Bleiziffer 
  • 2015 Landestheater Salzburg, „Arielle, die Meerjungfrau“, Andersen, Rolle/role: Ursula, Regie/director: Astrid Großgasteiger
  • 2015 Landestheater Salzburg, „Anatol“,  Schnitzler, Rolle/role: Else, Regie/director: Michael Gampe
  • 2015 Landestheater Salzburg,  „Europa über das Meer“, Wolfgang Bauer, Regie/director: Carl Philip von Maldeghem,
  • 2015 Landestheater Salzburg, „Kabale und Liebe“ Schiller,Rolle/role: Lady Milford, Regie/director: Alexandra Liedtke
  • 2014 Casinotheater Winterthur, „Achtung Schwiz“, Rolle/role: Virginie, Regie/director: Stefan Huber
  • 2014 Landestheaer Tübingen, „Seltsames Intermezzo“, Rolle/role: Nina Leeds, Regie/director: Ralf Siebelt
  • 2013-2014 Landestheater Tübingen, „Three Kingdoms“ Rolle/role: Hele, Kristina Suvi, Olja Regie/director: Stefan Rogge
  • 2013 Landestheater Tübingen, „Winterreise“ Regie/director: Jenke Nordalm
  • 2013 Landestheater Tübingen, „Das Erdbeben in Chili“ Regie/director: Martin Kreidt
  • 2013 Landestheater Tübingen, „Die Letzten“ Rolle/role: Ljuba, Regie/director: Rolf Siebelt
  • 2012 Landestheater Tübingen, „Einsame Menschen“, Hauptmann, Rolle/role: Käthe, Regie/director: Jens Poth,
  • 2012 Landestheater Tübingen, „Das Herz ist ein lausiger Stricher“, Melle, Rolle/role: Jenni, Regie/director: Marion Schneider-Bast
  • 2011 Landestheater Tübingen, „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“, Albee, Rolle/role: Süße, Regie/director: Jenke Nordalm
  • 2011 Landestheater Tübingen, „Troilus und Cressida“, Shakespeare, Rolle/role: Thersites, Kassandra, Regie/director: Simone Sterr, Ralf Siebelt
  • 2011 Landestheater Tübingen, „Gespräche mit Astronauten“, Zeller, Rolle/role: Au Pair-mädchen Olga, Regie/director: Marion Schneider-Bast
  • 2011 Landestheater Tübingen, „Herzwurst. Immer alles eine Tochter“, Palmetshofer, Rolle/role:
  • Sandra, die Hühnerschlachterin, Regie/director: Nils Wiegand
  • 2011 Landestheater Tübingen, „Der jüngste Tag“, Horváth, Rolle/role: Anna, Regie/director: Ralf Siebelt
  • 2010 Landestheater Tübingen, „Der Steppenwolf“, Lux nach Hesse, Rolle/role: Maria, Wolf Regie/director: Stefan Rogge
  • 2009 Landestheater Tübingen, „Ein Sommernachtstraum“, Shakespeare, Rolle/role: Helena, Regie/director: Simone Sterr
  • 2007 Stadttheater St. Gallen, „Der Kaufmann von Venedig“, Shakespeare, Rolle/role: verschiedene/diverse, Regie/director: Joshua Sobol

Ausbildung

  • 2008 Aufnahme in die ZAV Agentur
  • 2008 Schauspielunterricht bei Maria Becker
  • 2004-2007 European Film Actor School
  • 2003-2006 Zürcher Hochschule der Künste
  • 2002-2003 Studium der Psychologie an der Universität Zürich
  • 1998-2002 Gymnasium St. Gallen

Besonderheiten:

  • 2007 Seminar zum Umgang und Gebrauch verschiedener Handfeuerwaffen
    Violine (professionell)
Julienne Pfeil – PDF

Julienne Pfeil – Demo